Archiv, Background, Umgebung

Kulturetage Altona (kea), schoene neue Kunstwelt für rund 2,4 Mill.

„Die Kulturetage im Neuen Forum der Großen Bergstraße wurde eröffnet. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 2,4 Millionen Euro.“
mehr im Abendblatt  Artikel von Joachim Mischke >>>
und in seinem Kommentar „Kunst belebt das Geschäft ?
Die Kulturetage Altona ist eine Investition. Fragt sich, für wen.  

6.12.11:
Das Elbe Wochenblatt verweist in einem Artikel auf die Abhängigkeit der Kulturetagen Konzeption von dem Einsatz der „Ein-Euro-Kräfte“

Deutsch: abriss des frapant karstadt in der gr...

Image via Wikipedia

 : „Die Kulturetage Altona könnte nicht lange überleben, befürchtet deren Chefin Marlies Strehlow. Grund: Derzeit halten 17 Ein-Euro-Kräfte den an der Großen Bergstraße 160 gelegenen Betrieb mit Ateliers, Ausstellungsflächen und Büros am Laufen. Wegen der Kürzungen und Streichungen im Bereich der Ein-Euro-Jobs fallen diese „Arbeitsgelegenheiten“, so die amtliche Bezeichnung, zum 31. Dezember weg.“

Dabei heißt sie so schön verwechselbar kea,
da fehlte doch ein „i“ davor ¿

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Freies Sender Kombinat

Umfrage: Wer wulfft in Altona am meisten ?

Die vierte Gewalt klärt auf !

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 37 Followern an

Impressum

projektgruppe
Frappant
22708 Hamburg
Postfach 50 08 68

Webdesign:
Heiner Metzger
Hamburg

post [at] heinermetzger.de

Advertisements