Archiv, Background, Rumors, Umgebung

Die Altonaer Politakteure bei der Ikea Agenda 2010

ein genauerer Blick lohnt sich, wer die politischen Akteure in der Bezirksversammlung Altona bei der „wie bekommen wir Ikea in die Große Bergstraße Agenda“ waren und noch sind:

Cdu: Fraktionsvorsitzender Uwe Szczesny – m.W. Unternehmensberater mit Firmensitz in den Vereinigten Staaten, seit ca. 2 Jahren neu verheiratet mit Ch.Handke, Chefredakteurin des Elbe Wochenblatts. Politische Schwerpunkte: Sonderausschuss Ikea,  Bauauschuss, u.a.
Hauptakteur, der sich offenbar noch was beweisen muß, mit Sven Hielscher als treuem Knappe (mehr für die seriöse Texte zuständig) und Tim Schmuckall als agilem Öffentlichkeitsmitarbeiter ein wirkmächtiges Trio.

Gal: Gesche Boehlich, Fraktionsvorsitzende, Hausfrau, Blankenese
siehe: http://www.gal-altona.de/bezirksfraktion/abgeordnete/.
„Sprecherin Sonderausschuss Ikea“ – ( „Ikea“auf der Gal Webseite schön groß geschrieben).
Wer das Vergnügen hatte, bei Bezirksversammlungen und anderen Gelegenheiten G.B. zu erleben, konnte sich nicht des Eindrucks verwehren, daß bei ihr ein erhebliches Problem vorliegt: sie redete sich in einen Tunnelblick erster Güte um für Ikea in der Großen Bergstraße zu werben und wurde des öfteren als „Szczesnys grüner Pudel“ betitelt.. Warum das so war und wie sie ihre Position bei den auch sonst oberspießigen Altonaer Grünen behaupten kann, könnten nur Gal – Insider erklären.

Spd: Mark Classen, „als stellvertretender Fraktionsvorsitzender zusammen mit dem Fraktionsvorstand mit der Führung der SPD-Fraktion Altona betraut“ siehe: http://www.mark-classen.de/2.html . An seiner Karriere arbeitender Spd Politker, der sich gerade für ein Bundestagsmandat in der Altonaer Spd aufstellte. „seit 2008: Selbständiger Dienstleister für Datenerhebung und Auswertung in der Standortforschung“ – ebenfalls auf der oben zitierten Webseite (10.12.13: dieser Eintrag steht nicht mehr auf der website von M.Classen). Firmensitz m.W. nahe der Großen Bergstraße.
… „mit der Führung betraut“ – da hat das Coachen wohl nicht so recht geklappt, so eine peinlich autoritäre Formulierung  hätten wir sonst nur Johannes Kahrs und seinem rechten Seeheimer Kreis zugetraut.

Die Linke Altona tat sich anfangs schwer, eine Position zu den Ikea Plänen zu finden. Michael Sauer, damals Bezirksabgeordneter der Linken Altona und direkter Anwohner, plädierte für ein Bürgerbegehren und unterstützte die „Frappant Künstler“ bei ihrem Umzug in das Frappant Gebäude.NAch einer Findungsphase engagierte sich die Linke als einzige Partei in Altona gegen die Ikea Ansiedlung und unterstützte die Frappant Besetzer.  Robert Jarowoy mußte sich als Fraktionsvorsitzender der Linken Bezirksfraktion Altona Gehässigkeiten en masse von den Fraktionsvorsitzenden der anderen Parteien anhören.

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Freies Sender Kombinat

Umfrage: Wer wulfft in Altona am meisten ?

Die vierte Gewalt klärt auf !

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 37 Followern an

Impressum

projektgruppe
Frappant
22708 Hamburg
Postfach 50 08 68

Webdesign:
Heiner Metzger
Hamburg

post [at] heinermetzger.de

Advertisements